Impressum       Kontakt     Home   

                       Wissenswertes über die Taubheit bei Hunden

               Unverständnis

Traurige Augen schauen uns an,
Augen, denen sich keiner entziehen kann.
Augen,
  die betteln und flehen,
Augen , die ihre Welt nicht
  verstehen,
Augen , die fragen: wo sind sie geblieben,
meine Menschen, die mich so lieben.

Einsamkeit, Trauer und tiefe Resignation,
Verbitterung, Seelenschmerz und Depression,
Unverständnis über die verlorene Freiheit,
gebrochener Glauben an die Menschlichkeit.

Euch habe ich mich doch ganz anvertraut,
habe auf Euch und Eure Liebe gebaut,
was nur habe ich falsch gemacht,
Warum bloß, habt ihr mich hierher gebracht.

Es ist kalt hier, ich will hier raus,
will zu Euch, wieder nach Haus.
Bitte, bitte kommt wieder her,
lasst mich nicht hier, ich vermiss´ Euch so sehr.

Wenn man ein Herz hat, kann man es lesen,
und auch fühlen wie es gewesen,
Augen die sprechen über ihr Leid,
Augen die berichten von menschlicher Herzlosigkeit,

Warum nur, fragen sie bitter,
leb` ich mein Leben hinter dem Gitter
oder warum bloß, WARUM,
bringt man uns rücksichtslos um?          
 (Autor: Angelika Schweitzer)

 

 zurück zu Nachdenkliches