Impressum       Kontakt     Home   

                       Wissenswertes über die Taubheit bei Hunden

Anton

Manche Hunde haben in wenigen Monaten schon mehr erlebt,
als gut ist für ihre kleine Seele!

 Anton, ein verunsicherter liebebesuchender 1,5 Jahre alte Jungrüde, sucht erfahrenen und zuverlässigen Zweibeiner!

Anton kam am 20.09.2004 auf die Welt. Schnell musste er lernen, dass ein gehörloser Hund eher als Belastung verstanden wird und das man bei nächster
Gelegenheit weiter gegeben wird.
Nachdem er in seinen ersten 14 Lebenswochen bereits durch 4 Hände gereicht wurde, kam er endlich zu einem Ehepaar, wo er sich zuhause fühlen konnte.
Das ganze Hin und Her vom Welpenalter an hat Anton sehr verunsichert und gewisse Spuren hinterlassen!
Anton ist ein Hund, der gerne schmust, ganz eng an geliebte Personen heranrobbt und so dicht wie möglich kuscheln möchte.

Aber, er ist auch ein Hund, der in verschiedenen Situationen zugeschnappt hat, ohne dass die anwesenden Personen in diesem Moment einen sichtbaren Grund für dieses Verhalten erkennen konnten. Um kein Risiko einzugehen, bekommt Anton zur Zeit z.B. einen Maulkorb auf, wenn Besuch kommt.

Anton braucht jemanden, bei dem er zur Ruhe kommen kann! Jemanden, wo es einen klaren Tagesablauf gibt, möglichst keine anderen Haustiere und auf keinen Fall Kinder sind. Ausnahme: Eine souveräne ältere Hündin, die Anton zeigt, dass Nichts so heiß gegessen wird, wie es gekocht wurde. Der neue
Besitzer sollte Erfahrung und Ruhe im Umgang mit Hunden mit schlechter Vergangenheit besitzen.

 Anton benötigt wie alle gehörlosen Hunde, klare und eindeutige Handzeichen, von denen er auch viele schon versteht und auch gut befolgt. Insgesamt muss an seiner Erziehung aber noch weiter gearbeitet werden. Er ist verträglich mit anderen Hunden, jedoch überfordert es ihn, wenn er mit anderen Hunden seine Menschen teilen soll, da er gern im Mittelpunkt stehen will.

Das allerwichtigste für Anton ist, dass man ihm Zeit lässt, um das Vertrauen zu den Menschen wieder neu aufzubauen und er dabei auch die Hilfe
erhält, die er benötigt!

Da sein Lieblingsmensch nun ins Krankenhaus muss und auch im Anschluß deshalb keine Möglichkeit hat Anton, der viel Bewegung und Beschäftigung benötigt, gerecht zu werden, suchen wir für ihn dringend ein neues Zuhause.

 Da die Zeit sehr drängt, käme auch eine erfahrene Pflegestelle ohne Kinder und Hunde in Frage.

 Wenn Sie Anton helfen können und wollen, melden Sie sich bitte unter:

Kontakt
Dalmatinerhilfe e.V.
Claudia Seidel
Email:
info@dalmatinerhilfe.de
Telefon: 04102-208 542 und 03931-718 353
www.dalmatinerhilfe.de

taube Hunde suchen ein Zuhause
  zurück zu Nachdenkliches