Impressum       Kontakt     Home   

                       Wissenswertes über die Taubheit bei Hunden

 

mein Name ist Helena.  (26.09.2008)

Erst vor kurzem, kam die Nachricht, dass ein Husky-Schäferhund-Mischling aus der Umgebung dringend ein neues Zuhause sucht, da seine "Familie" ihn nicht mehr haben möchten, jetzt wo sie wissen, dass er taub ist (nach 2 Jahren).

Schon seit längerem überlegen mein Mann und ich, ob wir zu unseren 3 Katzen, 4 Kaninchen und der Jack-Russel-Mischlings-Dame noch einen zweiten Hund aufnehmen. Schnell war für uns auch klar, dass es ein Hund mit Handicap sein sollte, da es uns egal ist, wie er aussieht, was er hat oder nicht hat, nur lieb muss er sein!

       

Als dann die Nachricht so plötzlich kam, fiel ich trotzdem aus allen Wolken. War doch irgendwie ein Schock. Nächtelang habe ich kaum geschlafen, weil doch Zweifel hochkamen, ob wir das schaffen, ob es nicht zuviel von uns abverlangt. Der Terrier war schon schwierig genug zu erziehen:-)

     

Doch lange habe ich im Internet gelesen, viele tolle Seiten gefunden und auch viele betroffene Menschen, die auch am Anfang Zweifel hatten, aber es nie bereut haben. Wieviel Zweifel hatte ich, als wir uns die "hörende" Hündin holten. Jetzt kann ich mir ein Leben ohne sie und die ganzen anderen gar nicht mehr vorstellen. 

Sie haben mir Mut gemacht, vielen Dank, weiter so! 

Mit freundlichen Grüßen 
Helena

zurück zu Erfahrungsberichte
taube Hunde suchen ein Zuhause
  zurück zu Nachdenkliches